StromschlagStromschlag

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Erste Hilfe Lehrgänge
  3. Kleiner Lebensretter

Stromschlag

Leichtsinniger Umgang mit elektrischen Geräten in Feuchträumen, unsachgemäße Bastel-und Reparaturarbeiten führen oft zu Unfällen und Verletzungen durch Strom.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz

Ortsverein Gronau und Epe e.V.
Ochtruper Straße 138
48599 Gronau

Tel. 02562 6676 oder 19219
Fax 02562 815239
info@drk-groepe.de

Kontakt Formular

Stromschlag
Stromschlag Foto: DRK e.V.

Erkennen

  • Muskelverkrampfung, solange die Stromeinwirkung besteht
  • "Strommarken": An den Stromeintritts und -austrittsstellen entstehen beim Durchströmen des Körpers Verbrennungen mit Brandwunden
  • Unter Umständen kommt es zur Bewusstlosigkeit und Herz-Kreislauf-Stillstand

Maßnahmen

  • Notruf 112
  • Eigene Sicherheit beachten. Sie dürfen keinesfalls in den Stromkreis gelangen
  • Stromkreis unterbrechen: Gerät oder Sicherung ausschalten / Stecker ziehen. Betroffenen mit nicht leitenden Hilfsmitteln (Decke, Holzstiel) von der Stromquelle wegziehen
  • Den Betroffenen ansprechen, beruhigen und trösten
  • Schutzhandschuhe anziehen
  • Brandwunden keimfrei bedecken
  • Bei Bewusstlosigkeit und vorhandener Atmung laut "Hilfe" rufen, um Umstehende auf die Notfallsituation aufmerksam zu machen
  • Stabile Seitenlage
  • Notruf 112
  • Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes beruhigen, trösten und beobachten, wiederholt Bewusstsein und Atmung prüfen
  • Bei Bewusstlosigkeit und fehlender normaler Atmung Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Bei Hochspannungsunfällen: Rettung nur durch Fachpersonal